Entwickeln

Mal was Anderes

Bauchtanz als Jubiläumsgeschenk

********************************************************

Bauchtanz von einer Frau (Tänzerin) 

ist nicht wirklich etwas besonders

Bauchtanz von einem Mann (Tänzer) 

ist absolut exclusiv

Bauchtanz von einem Mann gibt’s derzeit nur bei mir :

Seiser Dance – Dance Habibi – Bauchtanz in Hallein – Raqs Habibi

******************************************************

Zu allen nur erdenklichen Anlässen :

Privat : Geburtstag, Prüfung, Hochzeitstag, 

Beförderung, Polterabend …..

Firmenfeiern : Jubiläen (10 – 20 – 50 – 100  Jahre) 

neue Mitarbeiter, Pensionierung,

Präsentationen von Erfolg, Produkt, Strategie …..

Öffentliche Feste : Eröffnungen, Ausstellungen, 

Schulprojekte, Straßen-, Ortsteil-, Stadtfeste …..

Du verschenkst eine Reise in den Orient 

(klassische Urlaubsländer : Türkei, Ägypten, Tunis, Marokko, Emirate… 

oder auch Exotischere Ziele)

Dazu möchtest Du das passende Ambiente anbieten :

Ergänzend dazu gibt es gegen Aufpreis die Deko und / oder 

Buffet nach Vereinbarung

Song zum Tanz nach Landeswunsch mit dem dazugehörigen Tanz

Info zum Land, Song und/oder Tanz

Preis : (Buchung unter einer Stunde)

1 Tanz nach Themenwunsch (ca 10 Minuten)         55.- €

Zuzüglich Anfahrt und Getränke frei

Zugabe nach Wunsch der Gäste und Möglichkeiten frei

Das Video ist auf Vimeo am nächsten 

(spätestens Übernächsten) Tag  zum Download frei.

 

 

 

 Herzlich willkommen

Achlan wa Sackhan

Willkommen              Welcome

Salaan Aleikum                    Ahlan va Sahlau

Merhaba            Namaste            Marhab            Hoz Geldiniz

 

Mein Programm

Meine Choreovorschläge als Beispiel :

Programmvorschlag 2012 für Feste

 

Peter                             ges. Zeit  33,29  min

 

Arabisch :                       Merhaba 4,03 min                  unbekannter Interpret

                                     Sharqi                                  Kostüm   ?

                                     Choreo Gabriela Samra

 

 

Persisch :                       Vatan Voroosh 3,52 min           Theheran Kids

                                     ISIS, Voi                                 Kaftan 1

 

 

Algerisch / Arabisch :       Habibi  ja taime 3,39 min           Milk & Honey

                                     Schleier, Pop                          Kaftan 2

 

 

Türkisch :                        Asik Olma 3,37 min                   Sibel Can

                                      Pop                                       Schwarz / Gold

 

 

Modern :                         Drama Queen 3,54 min              für Bellydance Superstars

                                      Sharqi                                     Kostüm  ?

                                      Choreo Gabriela Samra        

 

Salsa Oriental :                 She Wolf 3,10 min,  Loca Loca 3,04 min,  Waka Waka int. 3,04 min

                                      Waka Waka spanish  3,04 min

                                      Shakira, Pop                             Neongelb / Rot

                                      Waka Waka int. möglich auch Choreo von Gabriela Samra oder Nadia Sulfaan 

 

Kinder :                           El Koram 3,02 min                     Blau / Weiß / Gold bestickter Bolero

                                      Bauchtanz für Kinder

 

 

Arabisch :                        Cafe Cairo  3,50 min

                                      Leutkugel – Pharaonic                Schwarz

 

 

 

FAQ: Entwickeln

Was ist das Erste, was man in einem Bauchtanz–Kurs lernen muss ?

Haltung

Warum ist Haltung so wichtig.

Es ist die Grundlage jedes Tanzes. Alle Bewegungen gehen von der Haltung aus. Niemand kann ein/e große (Bauch-) Tänzer/in sein, ohne Haltung.

Grundsätzlich ist die richtige Körperhaltung beim Bauchtanz (von oben beginnend) :

1. Kopf und Hals direkt über den Oberkörper ,

2. Schultern leicht nach hinten, Brustbein (Brust) leicht angehoben,

3. Rücken alle Krümmungen locker halten,

4. die Beine sollten direkt unter den Hüften und mit Ihren Oberkörper ausgerichtet sein,

5. gesamt einen schwachen Bogen in die Knie,

6. die Füße zeigen nach vorn.

Diese Haltung sollte man so in sein Haltungsschema aufnehmen, dass man entspannt und komfortabel in dieser Position stehen und sich bewegen kann, vor allem ohne nachdenken.

Nacken: Der Nacken (Hals) soll eigentlich normal aussehen, wie bei den Fotographien auch kann man beim Tanzen den Hals etwas strecken und es sieht die gesamte Haltung besser aus.

Brustbein / Schultern : Ein/e Tänzer/in , die/der nicht mit Schultern und Rücken zurück und aufrecht tanzt sondern mit einem versenkten Brustbein wird nie Energie in ihren/seinen Tanz bringen. Das ist eine so klein erscheinende Sache, die man dennoch beheben kann und sollte, denn daraus wird ein großer Unterschied in der (Bühnen-) Präsenz des ganzen Tanzes. Schultern zurück halten und Brustbein angehoben halten und das Publikum wird die Augen auf euch richten. Es wird mehr Energie und mehr Selbstvertrauen transportiert.

Rücken : Der Rücken soll die natürlichen vier Krümmungen der Wirbelsäule haben, aber es soll keine übertrieben werden. Also kein Hohlkreuz, kein Katzenbuckel, der Körper soll trotz dieser Krümmungen gerade und aufrecht sein.

Becken : Das Becken steht immer vorne leicht angehoben (nie Hohlkreutz) und zum Körper gerade, das heißt nicht verdreht sondern mit der Vorderseite in Blickrichtung.

Beine: Viele Tänzer/innen haben die Beine zu weit auseinander, das wirkt in der Regel plattfüßig. Das heißt man kann einen Fußball durch die Beine schieben. Tanzen mit den Beinen zu weit auseinander ist eine Bewegung, die aussieht wie außer Kontrolle geraten. Die Beine müssen unter dem Körper beim Tanzen genauso wie, wenn man locker zu Fuß geht sonst sieht es aus als sei man aus dem Gleichgewicht. Gute Körperhaltung geben beim Tanzen Kontrolle und Balance über den Körper. Es gibt nur wenige Ausnahmen von dieser Regel. Eine davon ist ein großer Hüftkreis, aber Tänzer/innen, die einen großen Hüftkreise mit breiten Beinen ausführen, ziehen ihre Beine auch wieder zusammen, wenn sie die Bewegung beenden.

Füße: Die Füße sind eine Art Verbindung zur Erde. In vielen Fällen sind die Füße auch der Anfangspunkt des Tanzes. Egal auf welcher Ebene des Tanzes man sich befindet, immer die Körperhaltung überprüfen und dabei nicht vergessen, die Füße aus zurichten. Es schaut nie gut aus, wenn man die Füße zu weit nach außen hält und schon gar nicht gut schaut es aus wenn der Zuseher darauf wartet, dass die/der Tänzer/in über die eigenen Füße stolpert.

Gute Körperhaltung bedeutet:

Der Tanz wird ausgewogen, zentriert und anmutig.

Die Technik und die Bewegungen werden eine Einheit mit dem Tanzenden.